Renn-Klasse SPEZIAL

Der Wettbewerb für die erste Renn-Klasse Generation und die 106er-Klasse (z.B. LS4)
 
Sonntag, 12.6.2005:
Wetterinfos (DWD)
Wetterlage:
Auf der Rückseite einer Kaltfront baur sich von Westen her Zwischenhocheinfluss auf.
Unter lockeren mittelhohen Wolkenfeldern bislden sich am Vormittag 2 - 4 Achtel Cumulus, ansteigend bis auf 1.800 m.
Satellitenbild Bodenanalyse

Aufgabe . . . Powered by SeeYou
Racing Task DAeC WBO
Wegpunkt Distanz Kurs Sektor
BURG FEU zum nächsten Wendepunkt, Linie 20,0km
HETTSTAD 93,0km 271 Symmetrisch, Rmin=500m, Rmax=10,0km, Winkel=90, Zylinder R=500m
COBURG-S 95,7km 59 Symmetrisch, Rmin=500m, Rmax=10,0km, Winkel=90, Zylinder R=500m
ROSENTHA 69,7km 126 Symmetrisch, Rmin=500m, Rmax=10,0km, Winkel=90, Zylinder R=500m
BURG FEU 47,6km 261 zum vorherigen Wendepunkt, Linie 1000m
Gesamt: 306,1km

Tagesbericht
Die Kaltfront vom Vortag hinterließ eine sehr labile Luftmasse. Da es von Westen her bei abermals leicht fallendem Luftdruck etwas trockener wurde, war der Morgen klar und gegen 8.30 Uhr (loc) bildeten sich schon die ersten Quellungen. Nach gut zwei Stunden hatte es sich fast zu einem Bilderbuchhimmel entwickelt, das 'fast' bedeutete, dass sich wegen der hohe Feuchte zunehmend Ausbreitungen bildeten. Wie zu erwarten, unter den Abdeckungen ging es nur mau, aber dort, wo die Sonne voll einstrahlen konnte, waren gut und gerne 3 m/s drin. Die in der Wetterprognose zu lesenden lockeren mittelhohen Wolkenfelder waren also der Prüfstein für den Tag!
Um kurz nach 12.00 Uhr wurde mit dem Start begonnen, die Linie war dann um kurz nach 13.30 Uhr frei.
Das Resümee: Es ist zwar keiner bis zum Feuerstein zurück gekommen, aber von den Punkten her war es ein echter Hammertag, denn für den Sieger gab es glatte 1.000 Punkte! Der Grund ist für Insider völlig klar: Mehr als 80 % waren weiter als 100 km geflogen, das ergab einen Tagesfaktor von 1,0. Darüber hinaus gab es jedoch 1.000 Punkte, weil zum einen die Wertungsstrecke des Tagessiegers mehr als 250 km betrug, und zum anderen seine Wertungszeit mehr als 3 Stunden lang war.
Gelohnt hatte sich die an diesem Tag die wirklich harte Arbeit für Wieland Jakob (AC Schweinfurt), der glatte 1.000 Punkte auf seinem Konto verbuchen konnte! Mit immerhin 70 Punkten Abstand folgt auf Platz 2 Carsten Hohaus.(KVfL Marburg), und nochmal 30 Punkte dahinter Matthes Müller (AC Gelnhausen).
Die große Herausforderung an diesem Tag war das absolute Feeling, wann man Gas gegen konnte, und wann die Handbremse angezogen werden musste. Es war zwar hochgradig labil, aber leider im Konvektionsniveau noch sehr feucht, sodass die Wolken unverändert attraktiv am Himmel blieben, obwohl sie längst nicht mehr von einem Aufwind gespeist wurden. Das nun zu erkennen, trennte die Spreu vom Weizen.
Für Tagessieger Wieland Jakob (AC Schweinfurt) war die erste große Hürde bereits im Steigerwald zu überwinden, da ging es schon um's Überleben! Generell musste man große Umwege fliegen um einigermassen voran zu kommen. Und, last but not least, war dann am Schluss für ihn der entscheidende Fakt, über dem Fichtelgebirge nochmal auf maximale Höhe zu steigen, dann die letzte Wende Rosenthal zu umrunden und, letzte Sonnenflecken nutzend, den Gleitwinkel zu strecken um möglichst nahe an den Feuerstein heran zu kommen. Diese Taktik ging auf, keiner kam weiter voran, eine ganze Gruppe musste leider am Flugplatz Rosenthal landen.
Wertungen . . . Powered by SeeYou
Tagesergebnis (Status: endgültig)
TPl WKZ Pilot Verein Flugzeug Abflug Ziel Dauer km/h km TPunkte StrafPkt.
1. AI Wieland Jakob AC Schweinfurt Mini Nimbus 14:08:38 289,1km 1000
2. MC Carsten Hohaus KVfL Marburg ASW 20 14:04:21 274,1km 931
3. MM Matthes Müller AC Gelnhausen Mini Nimbus 14:02:36 260,0km 899
4. AW Martin Petz SFG Manching/WTD61 LS 3 14:21:30 259,3km 897
5. NI Jens Teichmann Hannoverscher AC ASW 20 14:04:43 259,1km 880
6. 51 Frank Jankowski Hannoverscher AC ASW 20 14:04:43 259,2km 880
7. WU Gerhard Marzinzik LSV Neuwied ASW 20 14:16:22 258,7km 879
8. WM Stefan Harries LSG Hersbruck ASW 20 14:08:06 258,5km 878
9. FL Joachim Kuhlmann SFC Betzdorf Ventus 1 14:04:50 261,0km 871
10. 52 Team Steffen/Steffen LSV Bayer Uerdingen ASW 20 16.6m 14:08:49 258,7km 863
11. AF Wolfgang Schöbel Hannoverscher AC LS 3 14:04:57 246,0km 851
12. CC Team Nedelka/Oelschlägel LSV Neuhausen Mini Nimbus 14:17:38 241,2km 834
13. DN Winfried Schulz LSV Dinslaken ASW 20 14:21:00 243,5km 827
14. OD Fritz Meyer FK Brandenburg ASW 20 14:05:02 241,1km 819
15. IGS Wolfgang Gmeiner FG Ellwangen ASW 20 14:07:01 219,3km 745
16. GS Günther Seemann Akaflieg Bonn LS 6 14:24:17 222,0km 741
17. AB Sven Päßler LSG Isny LS 6 14:22:26 220,7km 736
18. 3Z Team Ulbert/Lichtmannecker LSV Landshut LS 3 14:21:21 207,0km 716
19. MH Matthias Söder FSG Hammelburg LS 4 14:27:20 172,9km 609
20. ISE Roman Isegrei LSV Goch LS 6 14:23:50 150,1km 501
21. LS Daniel Dumke FSC Aschaffenburg LS 6 14:17:28 144,0km 480
22. IKX Heike Deboben LG Hotzenwald LS 4 14:22:11 117,9km 416
23. EU Axel Schulz LSG Isny Glasflugel 304 14:22:48 117,9km 400
24. AY Frank Popp FG Freudenstadt LS 3 14:08:58 113,0km 391
25. H6 Team Opitz/Friedrich Akaflieg Hannover DG 600 14:28:22 54,4km 185
26. JA Team Möller/Heine LSR Grenzland Mini Nimbus 15:06:11 0,8km 3
27. 4N Anke Steffen LSV Bayer Uerdingen LS 4 14:08:28 0,3km 1
28. BA Andreas Scholz FK Brandenburg Mosquito 14:00:57 0,2km 1
29. T2 Hartmut Göbel LSV Neuhausen DG 300 14:07:29 0,3km 1
30. GZ Hansjörg Moser FC St. Johann/T. Ventus 1 0
Maximale Punktzahl Pmax= 1000 - Wertung mit Index, N=29; n1=24 ->Tagesfaktor f= 1,000
Bilder vom Tag