Sportklasse SPEZIAL 2009

Segelflugwettbewerb um den Deutschland Pokal

 

 

 

 

Für Flugzeuge mit Index 106 bis 112 (mit aktueller Standard-Klasse und 20m-Doppelsitzer Klasse)

Sonntag, 14.6.2009:
Wetterinfos (DWD)
Titel: Mässige Thermik mit nur einzelnen Cumuli.
Wetterlage: Ein Hochdruckgebiet wandert langsam nach Südosten ab, bleibt aber mit trockener und warmer Luft zunächst für Bayern noch wetterbestimmend. Am Abend fließt auf der Vorderseite einer Tiefdruckrinne über Frankreich von Südwesten feuchtlabile Warmluft in den Südwesten und Westen Bayerns.
Wolken und Niederschlag:  Bei Anfangs wolkenlosem Himmel bilden sich am Vormittag einzelne Cumuli, Basis in 1500 bis 1800 m. Nach Mittag trocknen die Quellwolken meist ab. Zum Abend zieht von Frankreich her mehrschichtige mittelhohe Bewölkung über den Westen und äußersten Norden Bayerns. Im Allgäu und in der Mainregion können sich aus einzelnen Überentwicklungen teils gewittrige Schauer entwickeln.
Thermik: Mässig, meist blau, im Südwesten durch aufgleitende Warmluft schwach bis mässig.
NOAA (DLR) Bodenanalyse 12.00 UTC (DWD)

Aufgabe . . . Powered by SeeYou

Racing Task DAeC WBO

Turnpoint Distance Direction

Observation zone

BURG FEUERSTEIN 0.0 km 000 zum nächsten Wendepunkt, Linie 20,0km
ERBENDORF 67.2 km 085 Symmetrisch, Rmin=500m, Rmax=10,0km, Winkel=90, Zylinder R=500m
LICHTENFELS 80.4 km 295 Symmetrisch, Rmin=500m, Rmax=10,0km, Winkel=90, Zylinder R=500m
ROSENTHAL 61.7 km 121 Symmetrisch, Rmin=500m, Rmax=10,0km, Winkel=90, Zylinder R=500m
BURG FEUERSTEIN 47.6 km 261 zum vorherigen Wendepunkt, Linie 1000m
Total: 256,9km

Tagesbericht
Das Außenthermometer am Schulgebäude zeigte am Morgen schon 17 an, am Vortag waren noch 12 . Das waren untrügliche Warmluftanzeichen. Dennoch entwickelte sich die Thermik besser als am Vortag, insbesondere was die Bildung von sichtbaren Kondensen und Wolken betraf.
Als Tagesaufgabe hatte man sich eine Strecke von knapp über 250 km vorgenommen, denn die Option für einen 1.000 Punkte Tag wollte wollte man schon wieder zeichnen.
Um 13.00 Uhr war dann das Abflugtor geöffnet, das Steigen in der Feuersteinnähe betrug bis zu 2 m/sec und die Basis lag bei gut 1.000 m über dem Platz.
Auf der Strecke lief es dann einigermaßen vernünftig, aber eben warmlufttypisch: Manchmal über 2 m/sec am Integrator, dann wieder streckenweise absolut tote Hose wo man ums Überleben kämpfen musste. Gut drauf war an dem Tag das Team Jens Teichmann und Stefan Harries, die sich bis zur letzten Wende einen seriösen Vorsprung herausgeflogen hatten. Allerdings fehlte ihnen dann beim Heimweg zum Feuerstein das Händchen für eine gute Line. Der Duo mit Fritz Meyer und Reinhard Welz konnte jedoch am letzten Schenkel kräftig zulegen, sie fanden einen super tragende Linie, brausten mit 170 km/h dem Feuerstein entgegen und flogen den Tagessieg nach Hause. Auch die Gesamtführung haben sie mit fast 100 Punkten Abstand vor Jens Teichmann übernommen.
Wertungen . . . Powered by SeeYou
Tagesergebnis (Status: Offiziell)
Maximale Punktzahl Pmax= 1000 - Wertung mit Index, N=10; n1=9 ->Tagesfaktor f= 1,000
# CN Pilot

Club

Glider Start Finish Time Speed Dist. Points Pen.
1. FM Meyer/Welz Team FK Brandenburg Duo Discus T 13:09:00 17:06:10 03:57:10 65.0km/h 256.9km 1000  
2. NI Teichmann Jens Hannoverscher AC ASW 20 13:24:45 17:28:32 04:03:47 63.2km/h 256.9km 967  
2. WM Harries Stefan LSG Hersbruck ASW 20 13:24:36 17:28:29 04:03:53 63.2km/h 256.9km 967  
4. DN Schulz Winfried LSV Dinslaken ASW 20 13:24:56 17:43:06 04:18:10 59.7km/h 256.9km 902  
5. AF Schöbel Wolfgang Hannoverscher AC LS 3 13:24:43 17:49:28 04:24:45 58.2km/h 256.9km 895  
6. MM Müller Matthes AC Gelnhausen Mini Nimbus 13:08:25 17:41:34 04:33:09 56.4km/h 256.9km 861  
7. 52 Steffen/Steffen Team AC Bayer Uerdingen ASW 20 16.6m 13:10:12       201.8km 455  
8. CP Weihermüller Rudolf AC Lichtenfels LS 8 13:10:42       174.8km 408  
9. EBI Böbel Eberhard LFV Mainz LS 6 13:09:58       148.8km 335  
10. LS Dumke Daniel FSC Aschaffenburg LS 6 13:08:20       84.9km 191  
Gesamtergebnis (Status: Offiziell)
# CN

Pilot

Club

Glider

Total
1. FM Meyer/Welz Team FK Brandenburg Duo Discus T 1985
2. NI Teichmann Jens Hannoverscher AC ASW 20 1889
3. DN Schulz Winfried LSV Dinslaken ASW 20 1884
4. MM Müller Matthes AC Gelnhausen Mini Nimbus 1861
5. WM Harries Stefan LSG Hersbruck ASW 20 1830
6. AF Schöbel Wolfgang Hannoverscher AC LS 3 1782
7. 52 Steffen/Steffen Team AC Bayer Uerdingen ASW 20 16.6m 1420
8. CP Weihermüller Rudolf AC Lichtenfels LS 8 622
9. LS Dumke Daniel FSC Aschaffenburg LS 6 518
10. EBI Böbel Eberhard LFV Mainz LS 6 517
Bilder vom Tag

Lupo mit Lupo's Streckenflugköfferchen.

Seit vielen Jahren Stammgast bei Sportklasse SPEZIAL auf Burg Feuerstein: Winfried Schulz (LSV Dinslaken).

11:10 Uhr, der Warmlufthimmel.

11:54 Uhr

Die 'Offiziellen'.

Einzelne Quellungen

Jens Teichmann (Hannoverscher AC), in den Vorjahren immer nah am Sieg.

Besser war die Wetteroptik im Gebiet der Tagesaufgabe. Im Vordergrund Sportklasse SPEZIAL Klassiker ASW 20 (Stefan Harries, LSG Hersbruck).

Daniel Dumke (FSC Aschaffenburg) checkt seinen PDA

Gegen 17:00 Uhr: Nichts Gutes im Südwesten ...

... aber in Richtung letzte Wende ist noch was im Angebot!

Fritz(e) Meyer (vorne) und Reinhard Welz (FK Brandenburg), die späteren Tagessieger am Start.